©2018 by Hebammerei Münsterland

Hebamme Sarah Latzer-Kelch

Nelkenweg 6

59320 Ennigerloh-Westkirchen

Praxis: 02587 - 384 99 77 

Mobil: 0171 - 476 32 46

E-Mail: info@hebammerei-muensterland.de

Kontakt

Mit dem Absenden meiner Nachricht erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Schwangerschaftsbegleitung

Natürlich und Sicher

Hebammensprechstunde

Ein Hauptaugenmerk in der Hebammenbetreuung liegt in der beratenden Tätigkeit. Ich stehe ihnen gern zur Seite und wir werden ihren persönlichen Weg finden. 

Die Sprechstunde findet jeden DIenstag von 8-11 Uhr in den Räumen der Hebammerei  Münsterland in Westkirchen statt. 

Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft

Hebammen sind schon seit Jahrhunderten die Begleiterinnen durch Schwangerschaft und Wochenbett. Wir sind ein medizinischer Beruf, der jedoch auch durch ein großes Wissen an alternativen Behandlungsmethoden verfügt.

Durch Gespräche und Untersuchungen können wir sicher einen Weg finden ihr Beschwerden zu lindern. (Laut der HebGebO (NRW) steht die Hilfe bei Beschwerden jeder Schwangeren, auch Risikoschwangeren unbegrenzt zu.)

Behandlungsmöglichkeiten

Natürlich bildet die Schulmedizin die Basis für meine Therapien. Allerdings stoßen wir in der Schwangerschaft und Wochenbettzeit, ebenso wie beim Neugeborenen, schnell an die Grenzen der Schulmedizin. 

Alternativen findet man aber in der Homöopathie, den Schüßler Salzen, der antroposophischen Medizin (WELEDA / WALA), im Kinesio- und Akutaping, der Akupunktur und natürlich den vielen Hausmitteln.

Erreichbar über Telefon & E-Mail

In meiner Arbeitszeit Mo.-Do.  09.00-16.00 Uhr und Fr. 09.00-14.00 Uhr sind telefonische Terminabsprachen möglich. 

Falls ich nicht persönlich erreichbar bin ,können Sie gern eine Nachricht auf dem Praxisanrufbeantworter oder auf der mobilen Mailbox mit ihrem Anliegen und ihrer Telefonnummer hinterlassen.

Eine Rufbereitschaft ist in der Schwangerschaft und im Wochenbett nicht vorgesehen, kann aber zusätzlich vereinbart werden.

In dringenden Fällen suchen sie bitte immer einen Kinderarzt, Gynäkologen oder eine Klinik auf, bei lebensbedrohlichen Situationen, wählen sie den Notruf 112!