Suche
  • hebammesarahlatzer

Neue Covid-19-Regelungen in der Hebammenpraxis

Ab dem 01.10.2022 tritt das geänderte Infektionsschutzgesetz in Kraft.

Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf und Hebammen/ Hebammenpraxen.


So gilt bei Betreten der Hebammenpraxis, sowie im Hausbesuch die ffp2-Maskenpflicht. Diese muss ununterbrochen allen Beteiligten (über 14 Jahre) getragen werden.


Praxistermin/ Hausbesuch/ Kurse

- bei Erkältungssymptomen (auch bei Familienmitgliedern) wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber, Geschmachsverlust, bitte ich euch Rücksprache zu halten und den Termin abzusagen/ telefonisch oder video-telefonisch stattfinden zu lassen.

- dies gilt auch bei Kontakt oder Verdacht auf Kontakt mit einer Covid-19 positiven Person

- die Auflage eines negativen Schnelltests für die betreute Frau und das Neugeborene ist nicht zulässig, da es sich um eine medizinische Leistung handelt.

-bei Praxisterminen kommt die Schwangere allein in die Praxis, eine Begleitung z.B. durch den Kindsvater ist nicht möglich.




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen